Der Shopper Insights Blog

Hör mal wer da hämmert - Insights zu Baumärkten

Sales Managerin Karin Schwettmann von POSpulse präsentiert heute auf der Eisenwarenmesse in Köln unsere Brandneue Studie "Shopper Insights zu Baumärkten", die wir gemeinsam mit dem BHB durchgeführt haben. Der BHB-Handelsverband wollte wissen, ob das Segment der Baumärkte auch von der zunehmenden Digitalisierung und der wachsenden Bedeutung des E-Commerce betroffen ist. Zu diesem Zweck haben wir mehr als 900 Shopper zu ihrem Kaufverhalten in Baumärkten befragt. 

Hier komplette Studie herunterladen

Fast jeder Shopper geht hin und wieder in den Baumarkt 

Nur sechs Prozent der Shopper gaben an, in den letzten zwölf Monaten keinen Baumarkt besucht zu haben. Die meisten davon besuchen Baumärkte ein paar Mal im Jahr. Auf die Frage, ob sie immer den gleichen Baumarkt besuchen, antworteten mehr als 70 Prozent der Shopper mit "Nein". Ausschlaggebend bei der Wahl des Baumarktes ist für mehr als 85 Prozent die Nähe zum eigenen Zuhause. Auch bei den Produkten gibt es keine wirkliche Markentreue. Die meisten Shopper gaben an, zwischen bekannten und Eigenmarken zu wechseln. Dabei ist die Wahl vor allem von der Art des Produktes sowie vom Preis abhängig. 

Infos, Infos, Infos

Mehr als die Hälfte der Shopper (53 Prozent) gaben an, sich mit Hilfe von Handzetteln über Angebote zu informieren. Der Rest informiert sich im Internet. Das ganze geschieht in jedem zweiten Fall vor dem Einkauf, nur ein Drittel der Befragten informiert sich zusätzlich während des Einkaufs. Als häufigster Grund für den Baumarktbesuch nannten die Shopper Kleinprojekte, also z.B. Basteleien, Verschönerungen oder Anstriche (vgl. Abb. 1). 

Preview_Baumarkt_2018.png

Abb. 1: Gründe für den Baumarktbesuch

Und was ist mit online? 

Nur jeder Vierte gab an, in den vergangenen zwölf Monaten Baumarktprodukte online erworben zu haben, der Trend geht in dieser Branche also eher zum stationären Handel. Jedoch informieren sich die meisten Shopper online, das heißt, sie vergleichen Preise und Angebote (65 Prozent), holen sich Inspiration (56 Prozent) oder googlen nach Bauanleitungen (45 Prozent). Diejenigen, die allerdings bereits online bestellt haben, taten das meist bei Amazon (43 Prozent), gefolgt vom Onlineshop des Lieblingsbaumarktes (37 Prozent). 

Ist Dein Zuhause schon smart? 

Obwohl fast 80 Prozent mit dem Begriff "Smart Home" vertraut sind, gaben nur knapp 30 Prozent an, bereits Maßnahmen zu setzen, die ein solches ermöglichen. Der Hauptgrund dafür ist für jeden Zweiten, dass er zur Miete wohnt und deshalb nicht in die Technik investieren möchte. Diejenigen, die bereits ein Smart Home haben, gaben als Grund Begeisterung und Spaß an neuer Technik an. 

Nutzen Shopper Beratung im Baumarkt und wie empfinden sie die Orientierung? Antworten auf diese und viele anderen Fragen lesen Sie in unserer Baumarkt-Studie

Hier komplette Studie herunterladen

 

Hier anmelden für News!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Michaela Schützinger

Michaela Schützinger

Marketing & PR presse@pospulse.com

Über POSpulse

Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten verhelfen wir Unternehmen dazu, sehr schnell Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. Unsere Kunden erhalten die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht.