Der Retail Experts Blog

Durch Shopperaugen: Wie Milchersatzprodukte zu echten Substituten werden

Der Wecker klingelt bei Tom. Um 8:30. Mal wieder viel zu früh. Was da hilft, weiß jeder:

Kaffee – aber bitte mit Milch.

Und zwar veganer Milch. Denn Tom ernährt sich seit einigen Monaten- mal mehr, mal weniger- bewusst vegan.

Den morgendlichen Muntermacher in der Tasse, geht der Blick also als nächstes in den Kühlschrank.
Und außerdem muss dort auch noch gecheckt werden, was fürs Frühstück da ist: Den veganen (Frisch)käse oder doch lieber den Joghurt auf Cashewbasis? 

Wir haben unsere Shopper Community über unsere App Streetspotr zum Thema Milchersatzprodukte befragt und reichlich Feedback erhalten (n=1700).

 

Warum der Shopper-Kühlschrank vegan wird

Vor allem dem Tierschutz (50 %) und Umweltschutz (38 %) zuliebe befinden sich zuhause im Kühlschrank (der KonsumentInnen) immer mehr Milchersatzprodukte. Aus unserer Shopper-Umfrage geht hervor, dass rund 66 % vegane Milchersatzprodukte schon probierten und rund jeder Fünfte sie regelmäßig konsumiert.

 

Milchersatz: Jedem Fünften schmeckt’s nicht

Neben den Good News eines offensichtlich bewussteren Lifestyles, 37 % verzichten bewusst auf Milchprodukte, geben 22 % an, dass das probierte Ersatzprodukt nicht schmeckte. Mehr dazu gibt's hier.

 

Substitut oder Ergänzung?

Ob Milchersatzprodukte ergänzend konsumiert oder gar ganz gegen herkömmliche Milchprodukte eingetauscht werden, unterscheidet sich stark vom Produkt: Während pflanzliche Milch – und hierbei vor allem Hafermilch (74 %), Mandelmilch (68 %) und Sojamilch (50 %) - bei knapp der Hälfte als vollwertiger Milchersatz im Kühlschrank steht, ist der pflanzliche Käseersatz in 56 % nur ein Zusatz zum tierischen Konkurrenten.

Wie es mit (veganem) Joghurt, Sahne und Frischkäse aussieht? Auch hier gibt es große Unterschiede im Konsumverhalten:

Hier geht's zur Studie!

 

Wer suchet, der findet: Aber bitte neben den Herkömmlichen

Ob veganer Frischkäse (am liebsten auf Sojabasis: 48 %) oder Joghurt, Shopper möchten das Produkt beim Einkauf im LEH am liebsten neben den herkömmlichen Produkten im Kühlregal stehen haben (z.B. Sahne: 59 %).
Außerdem meldeten Shopper uns Produkte, die ihnen beim Gang in den Supermarkt sofort auffielen: Dabei liegt der vegane Joghurt (14 %) deutlich hinter der pflanzlichen Milch (70 %). Besonders Eigenmarken (22 %) sowie Produkte von Simply V (13 %) hatten aufgrund ihrer auffälligen Verpackung (62 %), ihrer Bekanntheit (20 %) sowie Platzierung in der Sichtzone (18 %) einen Shopperbonus. Mehr relevante Faktoren bei Milchersatz aus Sicht unserer Shopper gibt’s hier.

 

 Soja- (48 %), Mandel- (47 %), und Kokosbasis (17 %)...

...sind die Lieblings-Go-To's der Shopper bei veganem Frischkäse.  Dabei variiert die Basis dennoch abhängig vom Produkt - Auf welcher Basis die einzelnen Ersatzprodukte am liebsten verputzt werden, haben wir unsere Shopper gefragt und hier aufgearbeitet:

Hier geht's zur Studie!

 

Kleine leicht verdauliche Insight-Snack-Häppchen gibt's von uns auch jede Woche ins Postfach.
In unserem Fact Snack sprechen Shopper und ExpertInnen über alle Themen rund um den POS - ganz bequem immer einen Insight voraus!

Hier geht's zur Anmeldung!

 

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Lina Eikelmann

Lina Eikelmann

Über POSpulse

POSpulse ist ein Crowdsourcing-Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare und Melitta.