Der Retail E Blog

Veganuary: Das grüne Einkaufsverhalten der Shopper

Aus dem ursprünglich britischen Trend, sich im Januar intensiv mit veganer Kost auseinanderzusetzen, hat sich der „Veganuary“ auch in Deutschland umfangreich etablieren können: Immer mehr Menschen stellen sich der januärlichen Herausforderung und springen auf den veganen Zug (Veganuary, 2021).

Was sich in diesem sinnbildlichen Güterzug befindet und was Shopper am liebsten essen, trinken oder nur mal kurz snacken, haben wir genauer unter die Lupe genommen: Anhand Umfragen unserer Shopper-Community von Juni 2020 bis heute, haben wir hier einmal ein knackiges Vegan Recap der letzten Monate ausgearbeitet.

Spoiler Alert: Am Schluss gibt’s die Marken, die von unseren Shoppern explizit aufgeführt wurden.

Grünes Licht für vegane Ernährung während der Pandemie

Grüne Aussichten gab es auch in der aktuellen Januar Umfrage: rund 28 % gaben an, durch die Corona Pandemie vermehrt den eigenen Kochlöffel zu schwingen und sich auszuprobieren – damit zeigt sich dieser Trend als stabil, da bereits im Juni 26 % die gleiche Angabe machten.

Zudem haben im vergangenen Monat 34 % neue Lebensmittel getestet, wodurch sich eine allgemeine Shopper-Neugier (Juni: 38 %; Oktober: 37 %) auf neue und grüne Produkte durchaus bestätigen lässt.

Ein Viertel der Befragten achtet darüber hinaus verstärkt auf einen gesunden Einkauf, wobei rund jeder Zehnte in unseren monatlichen Shopper-Umfragen angab, mehr vegetarische und vegane Produkte in den Einkaufswagen zu legen. Auch auf die besondere Kennzeichnung von veganen/vegetarischen Produkten wird mehr geachtet.

 

Alle Umfrageergebnisse aus unserer Einkaufs- und Konsumpräferenzen Befragungen im Juni, Oktober und Januar?


Gibt’s hier:  

Konsumpräferenzen Mai/Juni 2020

Konsumpräferenzen Oktober 2020

Konsumpräferenzen Januar 2021

 

 

Nicht zu unterschätzen: Der Tofu TrendBlog_vegane_Einkaufsliste


Tofu ist noch längst kein Schnee von gestern -  Wir fragten unsere Community, welche Lebensmittel sie seit Ausbruch der Pandemie deutlich häufiger konsumieren würden und bekamen eindeutiges Feedback: Jeder vierte Shopper gab dabei explizit vegane Produkte an, wobei vor allem der Fleischersatz Tofu mit 12 Feedbacks besonders häufig genannt wurde (vgl. Juni 2020, POSpulse).

Aber nicht nur Tofu - von Milchersatz über Hummus bis Fleischersatz war vieles zu finden.

Welche veganen/vegetarischen Produkte noch auf der Einkaufsliste stehen?
Sortiert nach ihrer Beliebtheit gibt's sie hier rechts:

 

Informationsverhalten: POS + Handzettel immer noch am stärksten

Nun könnte man denken, dass Shopper die Zeit im Supermarkt durch das erhöhte Infektionsrisiko und das Maskentragen vor Ort so gut es geht vermeiden und das Informieren im Vorhinein stattfindet.
Dem ist nicht so: Über die Hälfte informieren sich (anhand Regalen und Aufstellern) direkt im Supermarkt am POS und zu 49 % über Handzettel (vgl. Juni 2020, POSpulse). Dieses Verhalten zeigt sich mit Sicht auf die aktuelle Januar-Umfrage stabil: Den Supermarkt gaben weiterhin 55 % und Handzettel rund 49 % an.

Unter anderem regelmäßige und spannende grüne Insights zum veganen/vegetarischen Trend und Einkaufsverhalten direkt aus Shopper-Sicht gibt es jeden Mittwoch bei uns im Fact Snack – ganz kostenlos liefern wir exklusives Shopper-Feedback für ihren nächsten (digital) Coffee mit KollegInnen oder die Pause im (Home) Office.

 

Hier geht's zur Anmeldung!

 

Shoppers-Choice: Meistgenannte Marken

 

  • Blog_Shopper_Feedback_Vegan3
  • Blog_Shopper_Feedback_Vegan2
  • Blog_Shopper_Feedback_Vegan

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Lina Eikelmann

Lina Eikelmann

Über POSpulse

POSpulse ist ein Crowdsourcing-Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare und Melitta.