Der Shopper Insights Blog

FAQs: POSpulse & Streetspotr bündeln ihre Kräfte!

Großartige Neuigkeiten: die einstigen Wettbewerber POSpulse & Streetspotr arbeiten zukünftig unter einem Dach und mit gebündelten Kräften. Durch diesen Zuammenschluss entsteht die Nummer eins für crowdbasierte Marktforschung im deutschsprachigen Raum und das größte Shopper und Konsumenten Panel seiner Art Europas. Vision des zusammengeschlossenen Unternehmens ist es, die führende Plattform für Shopper- und Konsumenten-Feedback weltweit zu werden. 

POSpulse_Streetspotr

Sie haben bestimmt Fragen, was das nun konkret für Sie bedeutet. Deshalb haben wir die wichtigsten Antworten in diesem Blogpost schon mal für Sie zusammengefasst. 

1. Warum schließen sich beide Unternehmen zusammen? 

In Kürze aus dreierlei Gründen: a) um den gemeinsamen Kunden einen noch besseren Service zu bieten, b) weil beide Unternehmen komplementäre Stärken haben (die es ermöglichen, Kunden noch besser zur Seite zu stehen), und c) weil das neue, starke Unternehmen so noch schneller ihre Vision realisieren kann.
Beide Unternehmen haben sich seit ihren Gründungen auf verschiedene Bereiche fokussiert. Während Streetspotr als erster Anbieter im europäischen Markt vor allem an seiner Technologie, der App und der Pflege der Community von mittlerweile mehr als 700.000 Shopper feilte, lag der Fokus von POSpulse seit seiner Gründung auf der Kompetenz im Handel, um hochwertige Analysen für seine Kunden bereitzustellen. Nun werden beide Stärken in einem Unternehmen vereint. 

2. Welche Marke bleibt bestehen?

Alle Kunden werden künftig unter der Marke POSpulse bedient. Die Crowds der beiden Unternehmen werden in der App von Streetspotr gebündelt. Somit entsteht ein Panel von mehr als  800.000 eigenen Shoppern in 25 Ländern in EMEA, den USA und Südafrika – eines der größten seiner Art überhaupt. Für die Crowd bedeutet das ein Plus an Jobaufträgen. Die Kunden des zusammengeführten Unternehmens können sich wiederum über noch schnellere Antworten, technologische Weiterentwicklungen und gesteigerte Kosten-Effizienz freuen.

3. Was ändert sich für mich als Kunde? 

Viel Gutes! Konkret dürfen Sie sich freuen über:

  • Die größte und aktivste Community in Europa: Noch bessere Abdeckung und kürzere Erhebungszeiten, egal ob in der Stadt oder auf dem Land, durch mehr als 800.000 echte Shopper und Konsumenten
  • Technologieführerschaft für höchste Qualität: Ausgereifte Technologien in App und Plattform, sowie erweiterte Anwendungsfelder durch Features wie integrierte Bilderkennung, Geo-Fencing und Matching mit Scanner-Daten
  • Geballte Handelsexpertise auf Basis der längsten Erfahrung: Generiert aus mehr als 1.000 durchgeführten Erhebungen im Handel, Kooperationen mit etablierten Marktforschern und über 400 glücklichen Kunden 
  • 360° Performance-Bewertung: Reale Endkunden erheben nicht nur Fakten wie die Einhaltung von Vorgaben im Handel, sondern geben auch Feedback zu Wahrnehmung oder Präferenzen, am physischen POS, Out of Home oder von Zuhause
  • Benchmarks: Anonymisierte Kennzahlen aus unserer Datenbasis ermöglichen eine tiefere Interpretation der eigenen Performance und den Vergleich mit Ihrer Peer-Group 

4. So viele Vorteile, das wird bestimmt teuer?

Keine Sorge, wir werden unser Pricing nicht zu Ihrem Nachteil verändern - ganz im Gegenteil! Durch Synergien in unseren Crowds können wir Ihnen bei manchen Projekten sogar noch bessere Konditionen anbieten. 

5. Ok, verstanden - an wen wende ich mich jetzt?

In der Kommunikation mit Kunden ändert sich erstmal nichts! Wenn ein neues Projekt ansteht, oder Sie Fragen haben, melden Sie sich wie gewohnt bei Ihren Ansprechpartnern. Email-Adressen und Telefonnummern bleiben erstmal für ein paar Monate wie gehabt. Nach und nach wird allerdings alles auf POSpulse umgestellt, deshalb erreichen Sie ab sofort alle Streetspotr-Mitarbeiter auch unter vorname.nachname@pospulse.com erreichen. 

6. Wie verändert sich das Produkt-Portfolio?

Jedes der beiden Unternehmen hatte in der Vergangenheit Features, die das jeweils andere nicht hatte. Zukünftig werden diese Features in einer Plattform gebündelt. So haben POSpulse-Kunden zum Beispiel die Möglichkeit, sogenannte "Spots" zu suchen. Das heißt: Sie sind zum Beispiel ein Tabakhersteller und wissen nicht genau, wo Zigarettenautomaten mit Ihrer Marke aufgestellt sind? Kein Problem, die Crowd macht sich für Sie auf die Suche und wir sammeln die GPS-Daten ohne genaues Adress-Briefing.
Schon bald wird außerdem ein noch leistungsfähigeres Analyse-Dashboard bereit stehen, das Ergebnisse intuitiv und leicht verwertbar aufbereitet. Neuerungen wie Benchmarks und die Möglichkeit selbständig Aufträge live zu schalten werden nach und nach integriert. Eine Übersicht über alle unsere Lösungen finden Sie außerdem hier

Sie finden das ganz toll & haben bereits Ideen für ein neues Projekt? Oder vielleicht haben Sie noch weitere Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung! 

Jetzt Kontakt aufnehmen!

IMG_8611-2

Werner Hoier, Dorothea Utzt (Gründer Streetspotr) und Dominic Blank (Gründer POSpulse) freuen sich über viele neue Features, die Kunden ab sofort geboten werden können. 

Hier anmelden für News!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Michaela Schützinger

Michaela Schützinger

Marketing & PR presse@pospulse.com

Über POSpulse

POSpulse ist eine Crowd-basierte Shopper-Insights-Intelligence-Firma die Herstellern, Händlern und Service Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mit einem großen Panel aus mobilen Shoppern und der eigenen App „ShopScout” liefert POSpulse Insights zu Fragestellungen entlang der gesamten Customer Decision Journey: Zuhause, Ouf-of-Home oder direkt vom Point of Sale. Die Ergebnisse werden mithilfe eines Analytics-Dashboards in Echtzeit ausgewertet und intuitiv visualisiert, sodass Maßnahmen unmittelbar abgeleitet werden können. Zu den Kunden gehören u.a. Mondelēz International, Mars Petcare, Melitta und Vodafone.