Der Retail Experts Blog

Werbedisplay überprüfen: Display Check zum Selbermachen

WerbedisplayBei einer Vielzahl ähnlicher Produkte und Konkurrenten können Werbedisplays dazu beitragen, das Produkt in den Vordergrund zu rücken, neben der Konkurrenz aufzufallen und den Umsatz zu steigern. In einigen Warengruppen machen Promotions bis zu 80 % des Umsatzes aus und sind somit nicht aus dem Alltag wegzudenken. Sie werden unter Einsatz hoher Ressourcen konzeptioniert, gestaltet, verschickt und aufgebaut.

Umso ärgerlicher, wenn diese am POS nicht umgesetzt werden oder nicht auffindbar sind und somit ihr Ziel verfehlen. Unsere Benchmarks, in denen wir die Umsetzung von  Werbedisplays in mehr als 120 Projekten auswerteten, ergaben, dass  Werbedisplays für Nahrungsmittel in Supermärkten nur zu 34 % umgesetzt werden. Ein Grund mehr, die Umsetzung in den Märkten zu tracken.

Werbedisplays per Mausklick überprüfen

Um diesen Prozess einfacher zu gestalten und gleichzeitig den hohen Zeit- und Kostenaufwand für den eigenen Außendienst zu vermeiden, haben wir displayPULSE entwickelt. Mit wenigen Klicks können Hersteller angeben, welches Werbedisplay wann und wo überprüft werden soll. Über unsere App Streetspotr wird dieser Auftrag an unsere Community gesendet, welche die Überprüfung innerhalb weniger Tage ausführt und alle Daten direkt an den Hersteller liefert.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Außendienst legen die Mitglieder unserer Community keine weiten Wege zurück, um die Location zu erreichen. Zumeist befinden sich die Händler gleich um die Ecke und der Spot (Einzelauftrag) wird in den alltäglichen Einkauf integriert.

Bei einem Auftrag über displayPULSE wird automatisch ein vorgefertigter Fragebogen genutzt, welcher die erfahrungsgemäß wichtigsten Fragen unserer Kunden beinhaltet. Durch diese automatisierte Lösung fallen für einen solchen Auftrag weiterhin keine Set-Up Gebühren an.

Vier Schritte auf dem Weg zum Displaycheck

Alles, was benötigt wird, um das eigene Werbedisplay anlegen zu lassen, kann in zwei Minuten erledigt werden. Im ersten Schritt wählen Hersteller die zu besuchenden Händler, die Region sowie die Anzahl der zu besuchenden Märkte aus. Unsere Community besucht Supermärkte (z.B. Edeka, Rewe, Real, Kaufland), Discounter (z.B. Lidl, Netto, Aldi, Penny) und Drogeriemärkte (z.B. Rossmann, DM, Müller). Die konkreten Geschäfte in der ausgewählten Region werden zufällig ausgewählt.

 

Händler_displayPULSE

 

Anschließend wird ein Startdatum festgelegt und das zu überprüfende Werbedisplay näher beschrieben. Weiterhin wird ein Bild des Werbedisplays hochgeladen, sowie ein Name des Werbedisplays bzw. der beworbenen Produkte angegeben. 

Nach Abschluss der Bestellung geht der Auftrag ohne Umwege über unsere App Streetspotr direkt zu unserer Community. Der Vorteil: Unsere Community ist bundesweit vertreten und kann die Platzierung Ihres Displays beim alltäglichen Einkauf im Laden um die Ecke überprüfen.

Nachdem der Spot angenommen wurde, können die Spotr den Fragebogen einsehen und den Spot ausführen. Bevor die Location betreten wird, muss zur Qualitätssicherung eine Außenaufnahme des Marktes über unsere App erstellt werden.

Nach Betreten des Marktes werden die Spotr gebeten, das gesuchte Werbedisplay aufzusuchen und Auskunft darüber zu geben, ob und wo (Hauptgang, Aktionsfläche, Ausgangsbereich, Eingangsbereich, Kassenzone, Sonstiges) das Werbedisplay vorhanden ist. Anschließend bewerten die Spotr das Werbedisplay nach Auffindbarkeit und Design. Die Bewertung erfolgt jeweils auf einer Skala von eins bis fünf, sodass diese später leicht interpretierbar. Weiterhin werden mindestens zwei Aufnahmen des Werbedisplays erstellt: Eine Aufnahme zeigt das Werbedisplay aus größerer Entfernung, um auch das Umfeld zu erfassen, die andere Aufnahme zeigt das Display als Nahaufnahme.

Hochwertige Ergebnisse durch mehrstufige Qualitätssicherung

Die Ergebnisse des Checks des Werbedisplays erhält der Kunde in einem übersichtlich gestalteten Dashboard. Hier können alle Aufnahmen eingesehen werden und nach bestimmten Ergebnissen, wie beispielsweise Ergebnisse einer bestimmten Location, gefiltert werden. Damit hier jederzeit hochwertige Ergebnisse geliefert werden können, nutzen wir einen zweistufigen Qualitätssicherungsprozess. Technologische Features wie der Abgleich von GPS-Daten, Zeitstempel und Außenaufnahmen der Location, die nur über die App erstellt werden können, stellen die Validität der Daten sicher. Darüber hinaus wird jeder eingehende Datensatz manuell überprüft, um vollends auszuschließen, dass die Daten nicht den Ansprüchen der Hersteller an die Qualität entsprechen.  

Beispieldashboard

Zwei Minuten zum Anlegen des Display Checks

Eine Community kann viele Aufgaben eines Außendienstes übernehmen und hierbei deutlich zeit- und kosteneffizienter Ergebnisse liefern. Der vorgefertigte Fragebogen, welcher bei displayPULSE zum Einsatz kommt, spart weitere Kosten ein und ermöglicht ein sehr schnelles Go-live des Spots. Erfahrungsgemäß liegen innerhalb weniger Tage mehr als 100 Ergebnisse vor, sodass Auftraggeber nahezu einen Echtzeiteinblick in die Situation am POS erhalten und unmittelbar eingreifen können, um den POS-Erfolg zu steigern.

Noch Fragen?
Kommen Sie gerne jederzeit auf uns zu oder probieren Sie displayPULSE gleich selbst aus.

Zu displayPULSE

 

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Kim Bohne

Kim Bohne

Über POSpulse

POSpulse ist ein crowd-basiertes Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare, Melitta und Vodafone.