Der Retail Experts Blog

Wein & Sekt am POS: Shopper packen aus

Es wird wohl keinen von den Socken hauen, wenn wir sagen, wir hätten herausgefunden, dass der Konsum von Sekt (9 %) & Wein (17 %) seit der Pandemie fundamental angestiegen ist.

Da muss dann doch mehr kommen.
Auf diesen Einwand haben wir uns selbstverständlich vorbereitet.

Und haben darüber hinaus weiter bei Shoppern nachgebohrt: 

Wo liegen die Preisgrenzen beim Kauf, bei welcher Werbeaktion schlagen Shopper am liebsten zu, was sind die auffälligsten Marken momentan und vieles mehr.

All das haben wir im März 2021 unsere Community über unsere App Streetspotr gefragt und spannendes Feedback erhalten (N=2075).

 

Über die Experimentierfreudigkeit der Shopper

Ganz vorne auf Platz 1 der Weine steht der Weißwein, den mehr als jede:r Zweite als  Lieblingswein angibt. Dicht gefolgt vom Rotwein (49 %), sowie dem Roséwein (32 %) - hier mehr erfahren über die Anlässe des shopper'ischen Wein- und Sektkonsums. 

Die gute Nachricht? Konsument:innen sind momentan besonders neugierig. Rund 75 % probieren in der Weinabteilung häufig neue Produkte. 9 % sagen sogar, dass immer neue Produkte in ihrem Einkaufskorb landen.

Auch beim Sekt bleiben in etwa nur 31 % bei dem Üblichen: Wie häufig sich hier gerne neu ausprobiert wird, haben wir in unserer aktuellen Studie noch einmal ausführlich aufgefächert:

Hier geht's zur kostenlosen Studie

 

Was ist wichtig & wirkt?

Neben der Verkaufsstelle spielen natürlich noch vielzählige weitere Faktoren bei der Shopper Kaufentscheidung eine Rolle. Dabei sind sich sowohl Sekt- als auch Weinliebhaber:innen einig, dass die Eigenschaft (trocken, halbtrocken, lieblich) am bedeutesten ist. Eine Markenbekanntschaft ist vor allem bei Sekt (33 %) relevant - aber auch eine schöne Verpackung (Wein: 22 %; Sekt: 19 %) kann zum Kauf überzeugen (hier mehr).

Neben diesen Faktoren haben wir Konsument:innen zu weiteren 13 Aspekten befragt:

Hier geht's zur kostenlosen Studie

Ob Sekt oder Wein - Preisreduzierte Produkte sprechen Shopper am meisten an (30 %). Aber auch das Gratis testen (mit Coupon) (10 %) oder limitierte Editionen (11 %) sind beliebt bei Konsument:innen (mehr erfahren über die Wirkung unterschiedlicher Werbeaktionen hier). 


Welche Marken bei Shoppern auffallen

In der Weinabteilung sind die meisten Marken positiv aufgefallen (63 %). Der Grund dafür? Vor allem eine auffällige Verpackung (79 %) oder aufgrund der Platzierung in einer bestimmten Regalzone (hier mehr erfahren). Der Spitzenreiter unter den aufgefallen Sekt-Marken ist Rotkäppchen (7 % ), dicht gefolgt von zwei Weiteren (hier zu den Hinguckern im Regal).

Sind Sie auch ständig auf der Suche nach POS-Neuigkeiten? 


Dann haben wir gute Neuigkeiten - jede Woche gibt's von uns POS-News direkt ins Postfach - kein Spam, kein Getratsche, sondern direktes Feedback von echten KonsumentInnen.

 

Hier geht's zur Anmeldung!

 

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Lina Eikelmann

Lina Eikelmann

Über POSpulse

POSpulse ist ein Crowdsourcing-Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare und Melitta.