Der Shopper Insights Blog

Shopper gehen der Nase nach

Eine Person gut riechen können – eine bekannte Redewendung, welche biologischen Ursprungs ist. Es ist bewiesen, dass u.a. der Eigengeruch einer Person über Sympathie oder Antipathie entscheidet. Diesem Eigengeruch helfen wir heute gerne mit Parfüm nach. Der unangenehme Teil des Eigengeruchs, der Schweiß, wird durch Deodorants unterdrückt. Doch worauf achten die Shopper bei der Wahl ihres Deos und welches Kaufverhalten zeigen sie, wenn das Lieblingsdeo ausverkauft ist? Gibt es überhaupt nur das eine Lieblingsdeo oder zeigen Shopper hier Flexibilität?

Generell nutzen von 1126 Befragten 96,1% ein Deodorant. Diese Masse an Konsumenten teilt sich hauptsächlich in die Verwender zweier Deo-Arten: dem Deo Spray (71,5%) und dem Deo Roll-on (37,8%). Eine deutliche Lieblingsmarke lässt sich innerhalb der Umfrage nicht festlegen, jedoch erfreuen sich eine Hand voll Marken größerer Beliebtheit als andere.

Wie eingangs vermutet gehen die Shopper vor allem der Nase nach. Besonders der Geruch überzeugt 72,4% der Shopper zum Kauf eines Deodorants. Weiterhin achten sie auf Preis (42%), Inhaltsstoffe (39,9%) und schließlich folgt die Marke (34,5%) als Kriterium.

WhatsApp Image 2019-05-07 at 16.45.49

Etwas mehr als ein Drittel der Shopper hat also ein bestimmtes Lieblingsdeo und ein weiteres Drittel hat eine bestimmte Lieblingsmarke für sich ausgemacht. Die Frage nach der Markentreue spielt insbesondere im Hinblick auf die unerwünschten OOS-Situationen und dem eigenen Marktstanding eine wichtige Rolle. Vor allem dann, wenn eine OOS-Situation häufig auftritt. Im Falle einer OOS-Situation unterscheiden sich die beiden oben genannten Gruppen jedoch: Shopper, die lediglich eine bestimmte Lieblingsmarke haben, werden zu 25,8% zu einer Alternativmarke greifen. Shopper, die sich auf ein bestimmtes Produkt fixiert haben, greifen zu 10,7% nur zu einem Produkt der gleichen Marke. 12,5% der Shopper mit Lieblingsdeo greifen zu keinerlei Alternative. In beiden Fällen sind Geruch und Leistung die Gründe für die Marken-/Produkttreue der Shopper.

Echte Shopperinsights können bei der Planung eines Unternehmens eine große Rolle spielen, denn am Ende stehen die Konsumenten. POSpulse GmbH steht eine große Crowd zur Verfügung, mit Hilfe derer nicht nur im Zuge von Umfragen diesen Fragestellungen nachgegangen werden kann. Für das Unternehmen bietet sich die Chance des Echtzeitfeedbacks – von realen Shoppern direkt am POS.

 

 

Sie möchten mehr zu ihrem eigenen Standing wissen?

Hier mehr erfahren!

 

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Natascha Müller

Natascha Müller

Über POSpulse

POSpulse ist eine Crowd-basierte Shopper-Insights-Intelligence-Firma die Herstellern, Händlern und Service Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mit einem großen Panel aus mobilen Shoppern und der eigenen App „ShopScout” liefert POSpulse Insights zu Fragestellungen entlang der gesamten Customer Decision Journey: Zuhause, Ouf-of-Home oder direkt vom Point of Sale. Die Ergebnisse werden mithilfe eines Analytics-Dashboards in Echtzeit ausgewertet und intuitiv visualisiert, sodass Maßnahmen unmittelbar abgeleitet werden können. Zu den Kunden gehören u.a. Mondelēz International, Mars Petcare, Melitta und Vodafone.