Der Shopper Insights Blog

Mit Crowdsourcing erfolgreich internationalisieren

Innovative Marktforschung am POS

Die Internationalisierungsstrategie wurde über Monate hinweg zusammen mit internationalen Beratern entwickelt, interne Ressourcen sind aufgebaut und das zu vertreibende Produkt wurde mithilfe von Marktforschungsinstituten vorab mit der Zielgruppe validiert und angepasst: Die Internationalisierung kann losgehen. Ein paar Wochen nach der Produkteinführung im Ausland sind die Zahlen eher ernüchternd. Wie kann das sein?

Selbst wenn ein Unternehmen umfangreiche Vorbereitungen getroffen hat, äußern sich gewisse Defizite in einem unbekannten Markt erst nach dem Produkt-Launch. Denn vorab können zwei wesentliche Einflussfaktoren für den Erfolg nicht oder nur schwer getestet werden: Einerseits die tatsächliche Umsetzung am Point of Experience, die besonders durch unbekannte Handelsstrukturen und sonstige Rahmenbedingungen schwieriger nachzuvollziehen ist. Andererseits die Wahrnehmung und Reaktion ausländischer Shopper, die sich kulturell bedingt unterscheiden kann.

Innovative Marktforschung liefert schnelle Insights – noch während des Launches

Mithilfe von Crowdsourcing können beide Einflussfaktoren nicht nur optimal erforscht, sondern auch direkt optimiert werden. Durch diese Methode, bei der Aufgaben oder Projekte aus dem Unternehmen an eine Gruppe von Internetnutzern ausgelagert werden, können auch im Ausland flächendeckend Shopper aktiviert werden, die Erkenntnisse einholen. Im Zuge des Internationalisierungsprozesses eignet sich die Lösung besonders für folgende Use Cases:

  • Vor Markteintritt: Indem Shopper mithilfe von Fotos und Fragen relevante Erkenntnisse zur aktuellen Marktsituation am Point of Sale, kann sich das Unternehmen bereits vorab auf Wettbewerber und Co. einstellen und die eigene Strategie darauf abstimmen.
  • Während des Product-Launches: Fällt das Produkt im Markt auf? Was gefällt den Shoppern und wo gibt es noch Verbesserungspotenzial? Bereits kurz nach Produkt-Launch kann erstes Shopper-Feedback in Echzeit eingeholt und entsprechend reagiert werden.
  • Nach dem Kauf: Mithilfe eines Home Use Tests haben Auftraggeber zudem die Möglichkeit Informationen über die tatsächliche Verwendung ihrer Produkte zu erhalten. Durch das unmittelbare Shopper Insights ergeben sich relevante Erkenntnisse zur Produktentwicklung und weiteren Vermarktung.

Durch die Augen der Shopper – selbst aus der Distanz

Im Falle von POSpulse erfolgt Crowdsouring mithilfe der eigenen App ShopScout. Auf diese Weise können Shopper nicht nur zuhause, sondern während der gesamten Customer Decision Journey mobilisiert werden. So kann der Aufwand für Marktforschung drastisch reduziert werden. Egal in welchem Umfeld, trägt die Lösung dazu bei, das Risiko der Internationalisierung zu senken. Und das in Echtzeit, durch die Augen der potenziellen Shopper, auch aus der Distanz.

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Michaela Schützinger

Michaela Schützinger

Marketing & PR presse@pospulse.com

Über POSpulse

POSpulse ist ein crowd-basiertes Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare, Melitta und Vodafone.