Der Retail Experts Blog

Apothekenbesuche - Der Shopperalptraum zu Pandemiezeiten?

OTC Arzneimittel in ApothekenMatte Augen und ein leichtes Kratzen im Hals?
Das braucht jetzt keiner. Denn auch wenn es sich wohl in den meisten Fällen nur u
m eine gewöhnliche Grippe oder Erkältung handeln wird, achten wir momentan besonders darauf, dass es uns gut geht.

Und doch wird der Weg in die Apotheke mit Anbruch der kalten Jahreszeiten bei fast jedem zum Muss. Aber wie fühlen sich Konsumenten in den Zeiten hartnäckiger COVID-19 Infektionszahlen und wie schlägt sich dies in ihrem Kaufverhalten in Apotheken nieder?

Über 1000 Mitglieder unserer Streetspotr-Community haben uns dazu für eine Woche im Juni 2020 per In-App Umfrage Antworten auf drängende Fragen rund um ihre Sicherheitswahrnehmung in Apotheken und Gedanken über OTC-Arzneimittel gegeben. Weiterhin meldete uns unsere Community aktuelle Promotions in Apotheken und gab Auskunft darüber, wie sehr sie diese ansprechen. 

Heute schon desinfiziert? Hygiene-Regeln etablieren sich langfristig

Um die eigene Gesundheit nicht unnötig zu strapazieren, verhalten sich Konsumenten vorsichtig. Das Einhalten der Hygiene-Regeln werden 85 % der Community auch noch dann befürworten, wenn sich die Lage wieder weitestgehend stabilisiert und auch die Politik Maßnahmenlockerungen beschlossen hat. Nur rund jeder Fünfte gibt an, die Verhaltensregeln nach Entwarnung unverzüglich abzulegen.

OTC – Produkte werden noch immer am liebsten vor Ort geshoppt

Der Onlinemarkt boomt, jedoch nicht bei OTC – Arzneimitteln. Während vor der Pandemie 78 % berichteten, diese direkt am POS in den Apotheken zu kaufen, ist dies aktuell immer noch die bevorzugte Shoppingalternative (74 %). Warum? Die persönliche Beratung (76 %) und schnelle Verfügbarkeit (76 %) der Produkte werden besonders geschätzt. Eine wichtige Erkenntnis, um als Hersteller sicherzugehen, dass auf sein Produkt im Rahmen eines Beratungsgesprächs genügend hingewiesen wird. Dabei kann die Servicequalität am POS in Form des schnellen und effektiven Mystery Shoppings im Handumdrehen überprüft werden.

Apothekenprodukte werden offline geshoppt

Über den Wohlfühlfaktor und Vorratskauf beim Apothekenbesuch

Das OTC – Produkt ist die kleine Schwester des Toilettenpapiers. Rund jeder Dritte shoppt in der Apotheke auf Vorrat. Dabei werden größere Mengen an benötigten Arzneimitteln (9 %) und vor allem Schmerzmittel (11 %) gekauft. Der Gang in die Apotheke ist dabei mit einem recht sicheren Gefühl verbunden. Nur 15 % der Community haben aufgrund der Sorge, verstärkt Kranke anzutreffen, mehr Angst beim Betreten der Apotheke. Insgesamt ist der Besuch dennoch mit einem hohen Wohlfühlfaktor (3,8/5) verbunden.

Alle Konsumentenantworten gebündelt auf einen Blick?

Hier gibt's die Studie

Was die Marken von Vichy bis Bepanthen gemeinsam haben

In 10 % der gemeldeten Promotions befanden sich mindestens einmal Platzierungen der Marken Eucerin, Vichy oder Vividrin. Auch Bepanthen (6 %) oder Voltaren (6 %) sind häufig aufgefallen.

Ob Promotion Check oder direktes Feedback über die Beratungsleistung am POS in Echtzeit – Unsere Crowd hilft mit besonders schnellen und qualitativ hochwertigen Daten, damit Konsumenten mit den richtigen OTC – Produkten gut durch die kalte Jahreszeit kommen.

Noch faktenhungrig? Unser FactSnack informiert wöchentlich über u.A. aktuelle Trends am POS – keine Werbung, kein Schnickschnack, sondern wertvolle Insights aus erster Hand!

Hier geht's zur Anmeldung!

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Lina Eikelmann

Lina Eikelmann

Über POSpulse

POSpulse ist ein crowd-basiertes Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare, Melitta und Vodafone.