Der Retail Experts Blog

Im Vergleich: Konsumverhalten in den Lockdowns

Rund ein Jahr ist es nun her, dass wir zum ersten Mal erfahren mussten, was es heißt sich in Jogginghose zuhause einzunisten und sich in einen globalen Lockdown zu begeben.

Wo es am Anfang noch bei so manchen die Kreativität anregte, sind wir heute als Pandemieerprobte oft nur noch dauerhaft genervt.

Und auch das Einkaufsverhalten von Shoppern hat so manche Veränderungen erfahren.

Welche das sind, haben wir unsere Community jeweils im Mai 2020 und April 2021 über unsere App Streetspotr gefragt und erstaunliches Feedback festhalten können (Mai 2020 N=1712; März 2021 N=621).

 

Frische schlägt Haltbarkeit

Wo im ersten Lockdown (Umfrage Mai 2020) noch vermehrt zu haltbaren Produkten gegriffen wurde (24 %), liegt der Trend jetzt eindeutig bei Obst und Gemüse: Rund 32 % der Shopper geben an, dass vermehrt gesundes Grünzeug in ihrem Einkaufswagen landet. Vor allem haben es dabei Bio-Produkte den KonsumentInnen angetan - während im Mai 2020 nur 7 % angaben, verstärkt auf Bio-Produkte zu achten, ist es ein knappes Jahr später mit 14 % fast jeder Siebte. 

Besonders hat die Shopper aber auch eines angetan: Die vegane und/oder vegetarische Ernährung (22 % geben an, sich mehr vegan/vegetarisch zu ernähren - mehr dazu hier).
Was sich hier erstaunliches in Puncto achtsamer Ernährung zwischen den Corona-Jahren 2020 und 2021 getan hat, erfahren Sie in unserer kostenlosen Studie:

Hier gehts zur Studie

Im Home Office wird gekocht!

Knapp die Hälfte der Shopper brutzeln in der Küche täglich selbst ihr Mittagsessen (auf welche Alternativen die andere Hälfte zurückgreift, erfahren Sie hier).
Dabei geben 18 % an, unregelmäßiger zu essen und mehr zwischendurch zu snacken (alle Lockdown-Snackmomente 2020/21 hier). 

 

Welche Werbemaßnahmen gerade am besten ziehen

Während im Mai 2020 noch Rabatte die meiste Aufmerksamkeit auf sich zogen (32 %), ist es im März 2021 das "Gratis testen" (28 %) auf das die Shopper am meisten anspringen (andere Werbemaßnahmen im Vergleich hier).

Welche spannenden Veränderungen wir im Konsumverhalten der Shopper noch feststellen konnten, können Sie ganz einfach selbst nachschauen: In unserer Studie zum kostenlosen Download.

Hier gehts zur Studie

 

Immer noch "Insight"-hungrig? 


Gute Neuigkeiten - jede Woche gibt's von uns POS-News direkt ins Postfach - kein Spam, kein Getratsche, sondern direktes Feedback von echten KonsumentInnen.

 

Hier geht's zur Anmeldung!

 

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Lina Eikelmann

Lina Eikelmann

Über POSpulse

POSpulse ist ein Crowdsourcing-Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare und Melitta.