Der Shopper Insights Blog

Generation Online: Wie wichtig ist der stationäre Handel?

 Der Online-Handel wird immer beliebter, viele Produkte werden häufiger online gekauft. Doch fehlt diesem Geschäftsmodell ein ganz entscheidendes Merkmal: die persönliche Beratung.

An dieser Stelle punktet noch immer der stationäre Handel bei den Shoppern. Im Zuge einer In-App-Befragung zu Unterhaltungselektronik von POSpulse zeigte sich deutlich: 80,5% der Shopper empfinden die persönliche Beratung allgemein oder vom Produkt abhängig als wichtig. Deshalb kaufen noch immer 90% aller Shopper Unterhaltungselektronik ganz oder zu Teilen im stationären Handel.

Nicht nur die Beratung, sondern auch die Garantieansprüche durch einen persönlichen Kauf vor Ort (44,2%) und der menschliche Kontakt zu bspw. Verkäufern (38,3%) fallen hierbei ins Gewicht.

Mehr als die Hälfte aller Shopper sind bereit, im Handel auch mehr Geld auszugeben – wenn sie dafür Beratung zu ihrem Kauf erhalten. Die Shopper sind vor allem deshalb bereit, mehr zu zahlen, da sie durch den persönlichen Kontakt das Gefühl von Sicherheit erlangen (58,8%). Diese Sicherheit wird unter anderem durch Garantieansprüche und den direkten Erhalt des Gerätes gewährleistet. Weiterhin ist der Informationsgewinn durch das Beratungsgespräch (53,4%) und das fehlende eigene Know-how (52,7%) ausschlaggebend. Besonders wichtig ist den Shoppern hierbei die Beratung zum Kauf von TV-Geräten (60,8%) und Kameras (43,1%).

 Design ohne Titel (16)

 

Die Beratung werden von den Shoppern als zu 79,3% mit vier bis fünf Sternen, auf einer 5-Sterne-Skala bewertet. Dies zeigt deutlich, dass sie von Shoppern als qualitativ hochwertig empfunden wird. Ein weiterer Auslöser, technische Geräte vor Ort, statt online, zu erwerben.

Explizit TV-Geräte (61,7%) und Laptops (44,9%) werden bevorzugt im stationären Handel gekauft, wohingegen Kopfhörer (46,7%) und Smartphones (49,3%) lieber online erworben werden.

Beeinflusst wird das Kaufverhalten der Shopper jedoch nicht nur durch die Beratung, sondern auch Preis (85,9%) und Technologie (72,3%) spielen eine Rolle. Besonders aufgrund von komplexer werdender Technologie, wird die persönliche Gespräch für viele Menschen immer wichtiger. Das Internet ist voll von Informationen über jegliche Produkte, doch sie alle zu durchforsten kann auf Dauer zeitraubend und anstrengend werden. Umso wichtiger wird der persönliche Kontakt, bei welchem man die für den Kunden als wichtig empfundenen Produkteigenschaften beschreiben kann und professionelle Beratung erhält, ohne viel Zeit aufwenden zu müssen.

Eine Erkenntnis, die für ein stationäres Unternehmen im Kampf mit der Online-Konkurrenz von großer Bedeutung ist. POSpulse kann hierbei für Unternehmen persönlich Hilfestellung leisten, die Qualität der eigenen Beratung zu überprüfen. Hier eignen sich vor allem Mystery-Shoppings, durchgeführt von realen Shoppern direkt am POS. Die Beratung spielt noch immer eine große Rolle, weshalb das Überprüfen und Optimieren dieser durchaus eine verkaufsfördernde Maßnahme darstellt. Eine aufwändige Aufgabe, die ein Unternehmen vor eine Herausforderung stellen kann.

POSpulse bietet hierfür eine bereits vorhandene, große Crowd und geeignete Tools zur einfachen Überprüfung des eigenen Standings.

 

Sie möchten mehr über die eigene Leistung im Bereich der Beratung erfahren?

Hier mehr erfahren!

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

AUTOR(IN)

Natascha Müller

Natascha Müller

Über POSpulse

POSpulse ist eine Crowd-basierte Shopper-Insights-Intelligence-Firma die Herstellern, Händlern und Service Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mit einem großen Panel aus mobilen Shoppern und der eigenen App „ShopScout” liefert POSpulse Insights zu Fragestellungen entlang der gesamten Customer Decision Journey: Zuhause, Ouf-of-Home oder direkt vom Point of Sale. Die Ergebnisse werden mithilfe eines Analytics-Dashboards in Echtzeit ausgewertet und intuitiv visualisiert, sodass Maßnahmen unmittelbar abgeleitet werden können. Zu den Kunden gehören u.a. Mondelēz International, Mars Petcare, Melitta und Vodafone.