Der Retail Experts Blog

Warum Shopper Bio (nicht) kaufen

Moment mal: auch wenn sich in Facto gesunder und bewusster Ernährung momentan vieles um vegetarische und vegane Nahrungsmittel dreht, wie steht es da aus Shopper-Perspektive eigentlich noch um die guten alten Bio-Produkte?

Und jetzt nochmal ein kleiner einleitender Wortwitz: Sind alle guten Dinge immer noch Bio?

Wie die Quote von Bio-Lebensmitteln im Warenkorb ausfällt, welche Bio-Produkte Shopper (nicht) kaufen und was es mit der Wirkung von Bio-Siegeln auf Shopper auf sich hat, nehmen wir heute mithilfe unserer Community, die über unsere App Streetspotr im April/Mai 2021 reichlich Feedback gegeben haben, genauer unter die POS- Lupe (N= 1.507).

 

Die umwogenen Gründe des Bio-Kaufs

40 % kaufen gelegentlich zielgerichtet Bio-Produkte. Bei der Kaufentscheidung spielt der Preis eine große Rolle: 11 % kaufen nur dann Bio, wenn sie das Produkt nicht auch in "normaler" Qualität ergattern können und knapp 60 % geben an, Bio-Produkte aufgrund des Preises nicht zu kaufen. 

Die Pole-Position für das Landen in den Einkaufskörben der Shopper belegt der Umweltschutz (50 %), wobei die Einschätzung der Shopper nach besserer & frischerer Qualität von Bio-Produkten auf dem fünften Platz landet (43 %). Alle 11 Gründe können Sie kostenlos in unserer exklusiven Studie nachlesen:

Hier geht's zur Studie

 

Warum bleibt's im Regal?

Generell geben Shopper zu 34 % an, dass sich in ihren Körben verhältnismäßig viel weniger Bio-Lebensmittel finden, dennoch gibt es auch einen erheblichen Teil, bei denen gleich viel oder sogar mehr Bio-Produkte im Korb landen (alle Insights hier). Dabei geben 60 % an, dass sie der hohe Preis bei Bio-Alternativen abschreckt (alle Gründe hier). 

New call-to-action

Dabei wird vor allem bei Eiern sowie Obst & Gemüse auf das Bio-Siegel geachtet. Wie es um Bio-Sensibilität der anderen abgefragten 18 Warengruppen aus Shoppersicht steht, können Sie hier schnell erfahren.

 

Apropos Siegel: Wem vertrauen Shopper?

Von EU-Bio-Siegel bis demeter, von wem kennen Shopper die genauen Standards und wie schätzen sie ihre Vertrauenswürdigkeit ein? Einen genauen Überblick darüber gibt's in unserer Studie:

Hier geht's zur Studie

 

 

Newsletter "Fact Snack" Anmeldung

Hier anmelden für unseren wöchentlichen Fact Snack!

VERWANDTE THEMEN

AUTOR(IN)

Lina Eikelmann

Lina Eikelmann

Über POSpulse

POSpulse ist ein Crowdsourcing-Marktforschungsunternehmen in Berlin, das Herstellern, Händlern und Service-Anbietern zu einer besseren Vermarktung ihrer Produkte und Services verhilft. Mittels einer Community von mehr als 800.000 aktiven Konsumenten europaweit sorgt POSpulse dafür, dass die Firmen sehr schnell Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über die prämierte App Streetspotr werden spezifische Fragestellungen direkt am POS, Out of Home oder von zu Hause aus beantwortet. So erhalten Vertrieb und Marketing die generierten Antworten in geprüfter Datenqualität in Echtzeit, was schnelles Handeln auf Basis fundierter Entscheidungen ermöglicht. Zu den Kunden gehören u. a. Mondelēz International, Mars Petcare und Melitta.